Der Stiftungsvorstand

Dr. Stephanie Wuensch

Vorsitzende

Als Vorstandsvorsitzende der Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll ist mir besonders die Aufklärung über seelische Erkrankungen hinein in die breite Öffentlichkeit wichtig. Nur genaue Information lindert Ängste und Vorbehalte. Außerdem stehe ich dafür, dass Spenden an uns nur dorthin verwendet werden, wo Not ist oder wirklich etwas bewirkt werden kann.

Karen Blödow

Stellvertr. Vorsitzende

Mir ist es wichtig, meine betriebswirtschaftliche Kompetenz in die Stiftung einzubringen und daran mitzuwirken, dass auch Menschen mit psychischen Erkrankungen aktiv am Leben in Hamburg teilnehmen  können. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist, passender Wohnraum mitten in der Gesellschaft. Dafür engagiere ich mich sehr gern in der Stiftung.

Der Stiftungsrat

Foto: Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost/Thomas Krätzig
Isa Lübbers, Stiftungsratsvorsitzende Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll

Isa Lübbers

Stiftungsratsvorsitzende, Pröpstin

Mit meiner beruflichen Erfahrung und Grundhaltung als Christin möchte ich die Stiftung zum einen darin unterstützen, sich in ihrer Arbeit mit Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden, an der Würde und am Unterstützungsbedarf des Einzelnen ausrichten zu können und zum anderen, das Wissen über psychische Erkrankungen in der Öffentlichkeit zu fördern, Vorurteile abzubauen und aus der Vergangenheit zu lernen.

Bernd Lübbers

Stellvertretender Stiftungsrats­vorsitzender,
Rechtsanwalt

Für die Stiftung engagiere ich mich, weil die Klienten es wert sind.

Gabriele Amelung

Psychologische Psychotherapeutin


Foto: Bina Engel
Foto: Bethesda

Dr. Claas Happach

Leiter der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Bethesda Krankenhaus Bergedorf

Meine Mitarbeit als Chefarzt, Psychiater und Psychoanalytiker im Stiftungsrat der Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll soll den wichtigen außerklinischen Sektor der Versorgung psychisch Erkrankter stärken.

Michael Henke

Betriebsrats­vorsitzender gemeinnützige auxiliar GmbH der Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll

Kerstin Lüdemann

Geschäftsführerin der MPP Meding Plan + Projekt GmbH

Ich engagiere mich im Stiftungsrat, weil ich die Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll als eine wertvolle Organisation kennengelernt habe, die ich mit meinen immobilienwirtschaftlichen Kenntnissen gern in ihrer Arbeit unterstützen möchte.

Dorothee Martin

Mitglied des Deutschen Bundestages

Ich kenne die Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll seit vielen Jahren, nicht zuletzt aus unserer gemeinsamen Fuhlsbüttler Nachbarschaft. Für den Hamburger Norden leistet sie wichtige Arbeit. Besonders die Entstigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen liegt mir am Herzen, denn auch Menschen mit solchen Erkrankungen gehören mitten ins Leben. Ich möchte die Stiftung dahingehend als Mitglied unterstützen.

Foto: NDR Thomas Pritschet

Ilka Steinhausen

Stellvertretende Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg

Psychische Erkrankungen werden von der Gesellschaft immer noch nicht so anerkannt wie andere schwere Krankheiten. Vielleicht auch, weil man sie niemandem ansehen kann. Dass Betroffene sich deswegen schwertun, darüber zu sprechen ist unvorstellbar. Dies zu ändern ist ein sehr wichtiges Anliegen, das ich gern unterstütze.

Dietrich Wersich

Senator a.D.

Ich bin Mitglied im Stiftungsrat, weil ich mich durch meine medizinische und politische Arbeit den Menschen mit psychischen Erkrankungen in besonderer Weise verbunden fühle und ich mich gerne für ihre Belange einsetze.

Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll

Fuhlsbütteler Damm 83 - 85
22335 Hamburg
Tel.: 040  53 32 28 - 14 00
Fax: 040  53 32 28 - 14 90
E-Mail: info@sfo.hamburg


Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE48 2512 0510 0008 4765 01